News

Neues aus dem CVJM Sachsen

Jung. Mutig. Verantwortlich.

Ein bekannter ähnlich klingender Slogan lautet "Jung. Dynamisch. Mit 20-jähriger Erfahrung". Mit einem Augenzwinkern spielt er auf die überzogenen Anforderungen in vielen Stellenbeschreibungen an. Das CVJM-Magazin 4/2020 möchte verdeutlichen, dass im CVJM genau das Gegenteil das Ziel ist. Es erzählt Geschichten von jungen Menschen, die ohne 20-jährige Erfahrung mutig und leidenschaftlich in ihrem CVJM Verantwortung übernommen haben. Es möchte die ältere Generation ermutigen, die Verantwortung getrost weiterzugeben mit dem Wissen, dass ein Generationswechsel dem Verein neuen Schub durch neue Ideen geben kann, ohne die Errungenschaften und Leistungen der bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schmälern. Unser Referent Mathias Andrae schreibt im Editorial dazu:

Liebe Leserin, lieber Leser,
meine Jugend begann Mitte der 90er und endete 2012 mit der Gründung meiner Familie. Fast 20 Jahre lang konnte ich in unserer Gesellschaft den Freiraum für Jugend erleben und auskosten. Danke! Die Themen, die mich dabei beschäftigten, waren ganz unterschiedlich. Musik, Drogen, Freundschaft, Liebe, Hass, etwas erschaffen, zerstören, umbauen und dabei immer wieder: mich ausprobieren, Grenzen kennenlernen und überschreiten, neue Wege finden. Dank dieser meiner Gesellschaft hier in Deutschland war für mich vieles möglich und das bestimmt besser als anderswo.
Ein Ort ist mir bei all dem immer wieder hängen geblieben: mein CVJM. Der CVJM war meine erste Adresse, als es um einen Konflikt mit dem Gesetz ging. Der CVJM war es, in dem ich Verantwortung für mein Leben übernahm. Der CVJM war es, in dem ich meine Beziehung zu Jesus Christus fand und letzten Endes war es auch der CVJM, der mich zum ersten Mal Verantwortung für andere Menschen übernehmen ließ. Ich bin vielleicht eine typische Geschichte von dreieckigen Blutkörperchen.
Als Quereinsteiger aus einer kommunistischen Familie zum Glauben zu finden – dafür steht CVJM genauso, wie für Menschen, die aus christlichem Elternhaus mit dem CVJM gemeinsam unterwegs die Welt und ihren Platz darin entdecken. Ich bin dankbar für dieses rote Dreieck mit dem schwarzen Balken, dankbar, dass es seine Idee ist, Jugendliche das Leben mit Jesus teilen zu lassen.
Diese Ausgabe nimmt euch mit zu den Jugendlichen, die ähnlich erleben dürfen wie ich. Sie nimmt euch mit zu den verschiedensten Arten von Verantwortungsübernahme und sie konfrontiert euch mit dem, was immer wieder im Weg zu stehen scheint.
Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und die Gewissheit über den, der für uns alle Verantwortung getragen hat – Jesus Christus
Euer Mathias Andrae

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.