News

Neues aus dem CVJM Sachsen

Hinhören und Hinsehen

Gelächter und fröhliches Unverständnis erfüllt den Raum. Wir haben „Stille Post" gespielt. Genaues Hinhören ist gefragt. Lange Autofahrten haben wir als Kinder oft durch das Spiel „Ich sehe was, was du nicht siehst" verkürzt. Hier war genaues Hinschauen gefragt.

Augen und Ohren sind wichtige Parameter nicht nur im Spiel, sondern auch im Miteinander. Genaues Hinhören und Hinsehen, vielleicht sogar in die Seele sehen, danach sehnen sich viele Menschen in diesen Tagen. Wir hören und sehen von vielen Notzeiten nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Diese Notzeiten können uns helfen, nach Gott zu fragen, wenn wir erleben, dass unsere Kraft nicht ausreicht. 

So ging es auch König Hiskia. Im Monatsspruch von August lesen wir:
Neige, HERR, dein Ohr und höre! Öffne, HERR, deine Augen und sieh her! 2.Könige 19,16
Hiskia ist in einer großen Notlage und schreit dieses Gebet förmlich heraus. Ohren sind ja zum Hören da und Augen zum Sehen und doch betont er dieses. Er braucht Gottes Hilfe in einer ausweglosen Situation.

Wir beten mit dafür, dass unser Volk und andere Menschen weltweit auch zu diesem Hilferuf kommen und sich an Gott wenden in ihrer Not, damit ER eingreifen möchte. So wie er es auch bei Hiskia getan hat. Wir beten darum, dass Menschen Gottes Liebe und Heilung ihres Herzens erleben dürfen, dass diese Katastrophen „Ewigkeitswerte" hervorbringen.

Vielleicht hat Gott auch für uns Aufgaben in dieser Urlaubszeit. Wem könnte ich mal „mein Ohr leihen" oder wo ist genaues „Hinsehen" gefragt? Wer sieht traurig aus, geht mit hängenden Schultern etc.? Wo darf ich mit Gottes Hilfe „Ewigkeitswerte" erleben und schaffen? Ich wünsche uns da viel Kreativität und Leitung von Gott. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.