Wie gut, dass wir mit dabei waren

Solche und ähnliche Sätze hörten wir von allen Ehepaaren am Ende unseres Ehe-WEs in Selb. Zum ersten Abendbrot ist es meistens noch etwas schweigsam an den Tischen. Doch dies ändert sich bald. Beim Abschlusskaffee am Sonntag fällt allen die Trennung echt schwer und es wird erzählt und erzählt. Diesen gemeinsamen Prozess erleben wir immer wieder und sind dankbar, weil Gott solche Gemeinschaft schenkt.

Bei Ehepaaren, die mit Problemen kommen, dürfen wir erleben, wie sie sich füreinander zu öffnen beginnen und dann spätestens am Sonntag Vormittag einen Durchbruch erleben und mit Freude und neuer Dankbarkeit füreinander nach Hause fahren. Deshalb hier Danke für alle Fürbitte, die dieses Erleben ermöglicht. Ja, unser Gott lebt! Hier noch ein paar Stimmen aus der Runde:

  • „Das Wochenende hat mir sehr viel gegeben, ich bin noch nicht lange Christ und erlebte neu, dass Gott   ja auch in der Ehe wirkt, wir haben viel dazugewonnen und werden manches anders machen.“
  • „Die vielen Kleinigkeiten, Rosen, Deko usw. haben mein Herz erfreut.“
  • „Die Themen wurden sehr erfrischend referiert, danke, es gab viele gute Informationen.“
  • „Es war ein segensreiches Wochenende, wir haben tolle Paare kennengelernt, es liegt viel Segen auf dem Wochenende, es war eine so große Offenheit hier.“
  • „Wir konnten über unsere Baustellen reden und darüber arbeiten, wollen Gott wieder mehr Raum geben.“
  • „Es gab viele Impulse für den Alltag, neue Kraft und ich kann vieles mit neuen Augen sehen, mit Herz und Liebe.“

Wir können sagen: Es ist wunderbar, mit Ehepaaren unter Gottes Leitung unterwegs zu sein.

Shalom Eure Fritz und Sibylle