Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten? – Auferstehung

Ostern am Kreuz die Auferstehung feiernWas sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.
Lk 24,5-6

So was hat es noch nicht gegeben. Steht man vor einem Grab und bekommt zu hören: „Er ist nicht hier“. Bei einem GRAB! Wo soll er denn sonst sein? Das letzte Hemd hat keine Taschen. Er ging den Weg, ohne Wiederkehr. Wenn eins sicher ist, dann der Tod. Und doch: „Er ist nicht hier!“ Was kann da passiert sein?

Gestohlen? Aufgelöst? Verschüttet?

Nein. Die Bibel berichtet von einer Auferstehung. Kein „War nur aus Versehen ins Grab gelegt worden“, oder „Tadaa- war nur Show“.

Auferstehung. Lebendig und doch anders als vorher. Transformiert. Jesus hat sich danach von manchen berühren lassen, bei anderen hat er es abgelehnt. Er hat wie wir gegessen und konnte doch mitten in einem Zimmer erscheinen, obwohl abgeschlossen war.

Auferstehung. Etwas neues beginnt. Ähnlich, wie das, was wir schon kennen und doch anders.

Wenn ich so darüber nachdenke, dann beschreibt es auch mein Leben als Christ. Wie andere lebe ich in dieser Gesellschaft; und bin doch kein richtiger Teil mehr von ihr. Habe jetzt schon die Ewigkeit im Herzen, auf die ich mich freuen kann. Ich gehe arbeiten, bringe Leistung und doch gibt es mir keinen Lebenssinn, denn ich habe meine Quelle der Bestätigung außerhalb dieser Leistungskategorie.

In diesem Monat können wir uns wieder durchs Osterfest bewusst machen: Weil Jesus für mich gestorben und auferstanden ist, kann ich Auferstehung schon in diesem Leben erfahren. Mit Gott in tiefer Gemeinschaft leben. Er ist auferstanden. Der Tod ist besiegt. Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Über Sebastian Gerhardt

Nachdem ich in Thüringen aufgewachsen bin habe ich schon in Niedersachsen, Hessen und in Schleswig-Holstein gewohnt. Nun bin ich seit einigen Jahren in Sachsen. Als gelernter CVJM-Sekretär und studierter Sozialpädagoge bin ich mit dem Herzen bei der Sache, wenn Jugendliche begleitet werden sollen, ihren eigenen Weg zu finden.

Kommentare sind geschlossen.