Streifzug hinter die Kulissen IV

von Saskia Kaul

Hallo ihr Lieben,

nun wurde mein erster Teil des Mitarbeitens bei Hardl durch eine sehr erlebnisreiche Konfifreizeit abgeschlossen. Wir waren eine Gruppe von zehn Konfirmanden mit dem Pfarrer, Hardl und mir sowie zwei Jugendlichen aus der Jungen Gemeinde.

Freitagabend ging es in das CVJM Huthaus in Schneeberg, wo wir uns bei verschiedenen lustigen Spielen besser kennenlernten. Am nächsten Tag haben sich die Konfis vormittags anhand eines Gabentestes mit ihren verschiedenen Gaben und Interessen auseinandergesetzt, um dann am Nachmittag in verschiedenen Workshops z.B. Schablonengrafitti, kleine Katapulte oder Kartentricks auszuprobieren. Abends sind wir nach Bernsdorf zum JESUS HOUSE gefahren, einer Jugendevangelisation, die während einer Projektwoche in den verschiedensten Orten stattfindet. Ich habe das während meiner Zeit bei Hardl überhaupt erst kennengelernt und war total begeistert von den Predigten und der Lebendigkeit des Glaubens, die dort vermittelt wurde.

Am nächsten Tag ging es in der Themeneinheit um unsere persönliche Beziehung zu Gott, bei welcher der Pfarrer auch von seiner Zeit als Geistlicher in Malawi erzählte. Nach dem Mittagessen wurde es wieder praktisch beim Kerzen selbst gießen und abends ging es dann zum Jugendgottesdienst nach Zwickau, wo mir ein weiteres Beispiel von mordern gelebtem Glauben gegeben wurde.

Der Montag war dann auch schon der letzte Tag der Freizeit, bei dem wir uns morgens mit verschiedenen Formen des Gebets beschäftigt haben. Als Abschlussreflektion hatten die Konfis die Möglichkeit, einen Brief an sich selbst in einem Jahr über ihre Erfahrungen, Ziele und Gedanken zu schreiben, der ihnen nächstes Jahr geschickt werden wird. Danach stand schon nur noch Aufräumen und dann die Abfahrt an.

Gerade während der Konfifreizeit hatte ich jetzt die Möglichkeit, selbst einige Einheiten anzuleiten und dort neue Erfahrungen zu sammeln, zusätzlich zu vielen weiteren Einblicken, die ich bekommen habe.

Ich freue mich auf jeden Fall auf den zweiten Teil und werde euch dann wieder berichten.

Bis dahin, bleibt behütet!