Werftaufenthalt

Schiff auf dem TrockendockAlle 10 Jahre muss das CVJM-Jugendschiff zur technischen Überprüfung auf die Werft nach Dresden-Laubegast. Die turnusmäßige Nachuntersuchung der Schiffsuntersuchungskommission steht an. Damit die Stahlblechstärken des Schiffsrumpfes auch exakt gemessen werden können, ist ein Herausheben aus dem Wasser unumgänglich.

Schon seit längerem ge­plant, wollen wir die Sommerzeit bis Ende Oktober nutzen, um neben allen Korrosionsschutzarbeiten auch eine Reihe anderer Arbeiten zu erledigen, die während des sonst laufenden Gästebetriebes nicht möglich sind. Dazu gehören die erforderliche Küchensanierung ebenso wie die Neubeplankung des gesamten Vorderdecks.

Im Kabinenbereich ist die Sanierung der Vakuumanlage notwendig und der Austausch der Brandmeldeanlage wird erforderlich. Während unser CVJM-Jugendschiff auf der Werft fit gemacht wird, muss nach dem Hochwasser von 2013 der Liegeplatz von angesammelten Sedimenten befreit werden, damit das Schiff auch bei niedrigen Pegelständen immer die berühmte Handbreit Wasser unter dem Kiel hat.

Unser Schiff konnte aufgrund des Niedrigwassers immer noch nicht an seinen Liegeplatz zurückkehren. Logischerweise ist deshalb das Büro des Schiffes unbesetzt. Es können also keine Anrufe entgegengenommen werden! Bitte senden Sie uns eine E-Mail an die Adresse

p o s t [ät] c v j m – j u g e n d s c h i f f . d e,

die 1 x pro Woche abgerufen werden.

Wir werden auf unserer Homepage und bei Facebook über den aktuellen Stand berichten.

Kommentare sind geschlossen