FSJ-Seminar in Berlin

WP_20160412_004Getreu dem Motto „Doppelt hält besser“ fanden wir uns Anfang April zu einem Seminar ein, das sich deutlich von den beiden vergangenen unterschied: in Berlin, einer mehr als doppelt so großen Stadt wie letztes Mal (Dresden), verbrachten wir 10 Tage, doppelt so lange wie bisher, mit doppelt so vielen Menschen – nämlich zwei Seminargruppen (ca. 50 Leute).
Geprägt waren die meisten Programmpunkte vor allem von drei Themen: Geschichte, Politik und den 10 Geboten… weiterlesen

Über Lydia Schädlich

Seit Ende 2011 bin ich Referentin für FSJ und Jugendsozialarbeit im CVJM Sachsen. Junge Menschen auf einem zwar kurzen, aber sehr prägenden Stück Lebensweg zu begleiten und zu beraten, sie zu fördern und herauszufordern, ist mein Herzensanliegen für diese Arbeit. Mir ist es wichtig, Menschen als ganzheitliche Geschöpfe Gottes zu sehen, ihnen in ihrer aktuellen Lebenssituation zu begegnen, ihre Ressourcen und Begabungen zu erkennen und zu fördern. Für die Arbeit mit den FSJlern wünsche ich mir insbesondere eine Kommunikation auch über Meinungsdifferenzen hinweg, um damit die Möglichkeit zu schaffen, als Christen gemeinsam unterwegs zu sein. In der Jugendsozialarbeit möchte ich die Haupt- und Ehrenamtlichen in dieser Arbeit unterstützen und ein offenes Ohr für ihre Anliegen haben.

Die Kommentare wurden geschlossen