Freitaler Frauen frühstücken

 

Was trägt, wenn nichts mehr trägt?

Die Freitaler Frauen frühstückten im Gästehaus am Backofenfelsen. Alle Tische waren festlich dekoriert und es lag eine Erwartung in der Luft. Die ca. 60 Frauen wurden herzlich empfangen und es gab anregende Gespräche an den Tischen. Nach Begrüßung und klassischer Musik erwartete uns ein erstklassiges Frühstücksbuffet. Das Thema des Referates „Was trägt, wenn nichts mehr trägt“, war von den Freitaler Frauen gewünscht worden.

Diese Frage bewegt uns ja nicht jeden Tag, sondern in den schwierigen Phasen unseres Lebens. Wie kommen wir durch diese schwierigen Phasen besser hindurch und welche Hilfen gibt es? Mit den Frauen habe ich so über vieles nachgedacht, über Beispiele herzlich gelacht und es gab auch viele Tränen in den Augenwinkeln.  Was mich letztlich trägt, ist meine Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus.  Diese hat Sibylle zum Ende des Vortrages mit einem persönlich gesungenen Lied nochmal verdeutlicht.

Gott hat in die Herzen geredet. Im Anschluss kamen einige Frauen auf Sibylle zu und sagten, dass sie manches für sich mitnehmen konnten als Hilfe für ihren Alltag. Auch gab es einige Umarmungen mit Dankbarkeit. Es war eine wirklich besondere Zeit in Freital.

Shalom Eure Sibylle und Fritz Wilkening