CVJM-Sponsorenrallye auf dem Frühlingsfest in Leipzig-Schönefeld

In diesem Jahr feiert das Schönefelder Frühlingsfest sein 15-jähriges Jubiläum. CVJM, Kirche und Bürgerverein waren damals Initiatoren und Gründer dieses Stadtteilfestes. Dieses erreicht mittlerweile an zwei Tagen rund 20 000 Besucher. Zu diesem Anlass legen Schloss Schönefeld sein Kinderfest und der CVJM Leipzig  seine Sponsorenrallye auf den gemeinsamen Festtermin 10./11. Juni 2017.

Dies ist ein Novum: Aus einem Fest des CVJM (Sponsorenrallye) wird ein stadtteilorientiertes Fest. Damit werden nicht nur Synergien geschaffen und die Breitenwirkung in den Stadtteil hinein erhöht. Es soll auch Ausdruck der guten Kooperationen rund um die „alte Ortslage“ Schönefeld sein. Besonders bemerkenswert ist die Zusammenarbeit von Schloss, CVJM und Kirchen z.B. beim Open-Air-Gottesdienst, den Führungen oder beim Seifenkistenrennen. Erstmals wird die DRK-Unterkunft für Geflüchtete mitwirken, denn die Akteure der Willkommensinitiative Schönefeld richten das Frühlingscafé im CVJM-Haus aus.

CVJM teilt den Erlös der Sponsorenrallye

Es werden ca. 100 Fahrer allen Alters in zwei Rennen Sponsorengelder erradeln und anschließend für ihre Leistungen geehrt. Auch Teams können an den Start gehen. Die Clara-Wieck-Schule hat dies bisher immer genutzt. Noch auf dem Fest – und dies hat es bisher nicht gegeben – können die Fahrer die letzten Sponsorenzusagen unter den Besuchern einholen.

50% der Spenden gehen wie jedes Jahr an einen Dritten. Dieses Jahr hat der Vorstand die Stadtteilbibliothek Schönefeld gewählt. Damit werden die herausragenden soziokulturellen Bildungsangebote der Mitarbeiter gewürdigt. Vielleicht befördert dies in Zukunft auch eine stärkere Zusammenarbeit zwischen CVJM und Bibliothek. 50% der Spenden gehen in die Freiwilligendienste des CVJM, die nicht öffentlich gefördert werden.

30 bis 35 Jugendliche, ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter sichern ab, dass dies für Akteure und Publikum ein Ereignis wird. Die Rallye transportiert einen wichtigen Grundgedanken aller CVJM-Aktivitäten: Mitdenken und Mitwirken, Beteiligung und Verantwortungsübernahme für sich und andere macht Sinn und Freude. Jeder kann mitfahren, spenden oder anfeuern.

Norbert Rentsch, CVJM Leipzig

Kommentare sind geschlossen.