Emil – getröstet zum CV-Brunch in Dresden

img_20161106_110551Hinter den Dresdner CVJMern liegt ein ereignisreiches Wochenende. Am Samstag saßen sie noch zur Hauptversammlung des CVJM Sachsen mit allen anderen Delegierten des Landesverbandes im Schuppen A zusammen. Doch schon am Sonntagmorgen trafen sie sich erneut zum vierteljährlichen CV-Brunch im Jugendhaus Chilli in Dresden-Laubegast.

Es ist ist ermutigend und stärkend, einen Brunch mit gemeinsamem Gottesdienst zu beginnen. Cornelia Hartmann hatte sich als Predigttext die Jahreslosung ausgewählt: „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ Ihr Puppe Emil hatte ziemlichen Kummer und musste dringend getröstet werden. Geht es uns in unserem Leben nicht oftmals ähnlich wie Emil? An wen wenden wir uns dann, was kann uns trösten? Cornelia fand viele tröstende Worte nicht nur für Emil, sondern auch für uns in der CVJM-Gemeinde. Unser Herr und Gott, der uns trösten möchte, ganz gleich mit welchem Kummer wir uns an ihn wenden, stand dabei im Mittelpunkt.

Nach dem Gottesdienst wurde schnell das CVJM-Haus umgeräumt (zumindest teilweise) und alle konnten an einem großen gemeinsamen Tisch Platz nehmen, um miteinander die leckere Mahlzeit und damit ein Stück des Lebens zu teilen.

Liebe Dresdner, habt herzlichen Dank für diesen gelungenen Sonntagmorgen!

 

Kommentare sind geschlossen.